Barrierefrei  Gästebuch  Newsletter  Kontakt  Sitemap  Impressum  Suchen
Suchen
   E-Mail senden Aktuelle Seite drucken   
Sie sind hier:  Home  ->  Willkommen  -> 

Wichtige Informationen aus Anlass der Ansteckungsgefahren des Corona-Virus (Covid-19)

 

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger!
Nachfolgend einige wichtige Informationen aus Anlass der Ansteckungsgefahren des Corona-Virus (Covid-19)
Die aktuelle sehr dynamische Entwicklung zur Ausbreitung des Corona-Virus bereitet uns Sorge.
Ich nehme dies zum Anlass, Sie mit dieser Mitteilung darüber zu informieren, wie unser derzeitiger Wissensstand ist und welche Maßnahmen bereits umgesetzt werden und welche noch geplant sind. Ziel unserer Aktivitäten ist es, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Denn alles, was wir wissen und worüber wir in Ruhe nachdenken können, verhindert Panik!
Am 30.01.2020 hat die Weltgesundheitsorganisation WHO den internationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen, am 11.03.2020 hat sie den Ausbruch von Covid-19 zur Pandemie erklärt. Als Pandemie wird ein Krankheitsausbruch bezeichnet, der nicht mehr örtlich beschränkt ist, sondern ganze Landstriche oder mehrere Länder erfasst.
Das Bundesgesundheitsministerium rät seit einigen Tagen u.a. zu gebotener Vorsicht im Umgang mit Veranstaltungen, bei denen viele Menschen zusammenkommen. In Hessen wurden am gestrigen Tag alle Großveranstaltungen untersagt.
Nicht unter den Veranstaltungsbegriff fällt laut Ministerium der Besuch von Bildungsein-richtungen wie Schulen und Universitäten sowie der Besuch von Betreuungseinrichtungen für Kinder unter 16 Jahren.
Der Ansteckungsgefahr mit Covid-19 begegnen wir in Niddatal  mit der angemessenen Sorgfalt. Es gilt der Grundsatz, dass alle Lebensbereiche mit einbezogen werden - und alle sich auch beteiligen müssen.
Dies bedeutet, dass wir uns täglich neu beraten, auch in Abstimmung mit medizinischem Fachpersonal. So haben wir Regeln festgehalten, wie z.B. die Intensivierung der Hygienehinweise in unseren Gebäuden, neben den üblichen Hinweisen zum Händewaschen etc... Auch werden behördenintern notwendige Vorkehrungen diskutiert, wie z.B. die Einrichtung von Homeoffice Plätzen, um die Kommunikation aufrecht zu erhalten, falls es zur Schließung von öffentlichen Einrichtungen kommen muss.
Alters- und Ehejubilare werde ich in den nächsten Wochen nicht mehr besuchen, denn Sie gehören zu der Risikogruppe der älteren Menschen, die es besonders zu schützen gilt.
Dies alles sind reine Vorsorgemaßnahmen, die wir gegenüber unserer Bevölkerung in eigener Verantwortung übernehmen.
Wir haben uns dafür entschieden, Veranstaltungen, die nicht zwingend zur Funktionalität der Gemeinde erforderlich sind, aus besonderer Sorgfalt heraus abzusagen oder zu verschieben.‘
So wurden die Jahreshauptversammlungen der Stadtteilwehren Bönstadt und Kaichen, sowie die Gemeinsame der Feuerwehren der Stadt Niddatal schon aus der besonderen Verantwortung heraus abgesagt, da die Einsatzfähigkeit unserer Wehren aufrechterhalten bleiben muss.
Ebenfalls haben wir uns dazu entschlossen keine Räumlichkeiten mehr für Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen. Gleiches raten wir auch den Pächtern unserer Bürgerhäuser
Bei kleinen Veranstaltungen ist eine individuelle Einschätzung notwendig und die Entscheidung muss jeweils von den Verantwortlichen vor Ort getroffen werden.
Da der Schutz und die Sicherheit der Bevölkerung oberste Priorität für uns haben, raten wir auch den Veranstaltern kleinerer Veranstaltungen diese abzusagen.
Wir sollten unser öffentliches Leben auf ein Minimum beschränken. Daher bitten wir Sie, Behördengänge - auch das Rathaus betreffend - auf die wichtigsten, unaufschiebbaren Angelegenheiten zu reduzieren.
Gerne stehen wir Ihnen telefonisch zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.
Ich appelliere an Ihre Besonnenheit und Vernunft: Verfallen Sie nicht in Hysterie, aber nehmen Sie generell die Ansteckungsgefahr Ernst! Bitte tragen Sie in angemessener Form Vorsorge für Ihre eigene Gesundheit und die Ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger.
Es geht in erster Linie darum, auf das Gesundheitssystem und dessen Kapazitäten soweit wie möglich Rücksicht zu nehmen, um eine dauerhafte Stabilität für die Versorgung ernsthaft erkrankter Personen (auch die, der nicht im Zusammenhang mit Covid-19 stehenden Erkrankten) zu gewährleisten.
Aktuelle Hinweise erhalten Sie über
die Homepage der Stadt Niddatal: www.niddatal.de,
die Homepage des Wetteraukreises: www.wetteraukreis.de
das Hessische Sozialministerium: www.soziales.hessen.de
sowie über die hessenweite Telefon-Hotline: 0800-5554666.
Ihr Bürgermeister
Michael Hahn

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Die Stadt Niddatal trauert um Wilfried Martin

Die Stadt Niddatal trauert um Wilfried Martin

mehr...